hs.lang = { cssDirection: 'ltr', loadingText: 'Lade...', loadingTitle: 'Klick zum Abbrechen', focusTitle: 'Klick um nach vorne zu bringen', fullExpandTitle: 'Zur Originalgröße erweitern', creditsText: 'Powered by Highslide JS', creditsTitle: 'Gehe zur Highslide JS Website', previousText: 'Voriges', nextText: 'Nächstes', moveText: 'Verschieben', closeText: 'Schließen', closeTitle: 'Schließen (ESC)', resizeTitle: 'Größe wiederherstellen', playText: 'Abspielen', playTitle: 'Slideshow abspielen (LEERTASTE)', pauseText: 'Pause', pauseTitle: 'Pausiere Slideshow (LEERTASTE)', previousTitle: 'Voriges (PFEILTASTE LINKS)', nextTitle: 'Nächstes (PFEILTASTE RECHTS)', moveTitle: 'Verschieben', fullExpandText: 'Vollbild', number: 'Bild %1 von %2', restoreTitle: 'Klick um das Bild zu schließen, Klick und Ziehen um es zu verschieben. Benutze Pfeiltasten für Vor und Zurück.' };
]

J.P. Morgan Corporate Challenge 2009

Meine wohl bis dato größte Veranstaltung konnte ich gestern mit der Kamera besuchen: Die J.P. Morgan Corporate Challenge 2009 in Frankfurt. 69.042 Teilnehmer aus 2708 Firmen zogen sich über zwei Stunden auf einem 5,6 Kilometer langem Kurs durch die Frankfurter Innenstadt. Auch wenn für viele ein normales Lauftempo nicht möglich war und immer wieder gegangen werden mußte, war es doch aufgrund der guten Stimmung für viele Läufer die Teilnahme an sich, die die Veranstaltung zum Erfolg machte. Getreu dem olympischen Motto: “Dabei sein ist alles”.
Sieger des Laufes wurde Raphael Schäfer, der die Strecke in 15:59 Minuten absolvierte, die schnellste Frau war Jenny Schulz (19:10).

Weitere Bilder gibt es in der Datenbank: J.P. Morgan Corporate Challenge 2009.

Tags: ,

Einen Kommentar schreiben