hs.lang = { cssDirection: 'ltr', loadingText: 'Lade...', loadingTitle: 'Klick zum Abbrechen', focusTitle: 'Klick um nach vorne zu bringen', fullExpandTitle: 'Zur Originalgröße erweitern', creditsText: 'Powered by Highslide JS', creditsTitle: 'Gehe zur Highslide JS Website', previousText: 'Voriges', nextText: 'Nächstes', moveText: 'Verschieben', closeText: 'Schließen', closeTitle: 'Schließen (ESC)', resizeTitle: 'Größe wiederherstellen', playText: 'Abspielen', playTitle: 'Slideshow abspielen (LEERTASTE)', pauseText: 'Pause', pauseTitle: 'Pausiere Slideshow (LEERTASTE)', previousTitle: 'Voriges (PFEILTASTE LINKS)', nextTitle: 'Nächstes (PFEILTASTE RECHTS)', moveTitle: 'Verschieben', fullExpandText: 'Vollbild', number: 'Bild %1 von %2', restoreTitle: 'Klick um das Bild zu schließen, Klick und Ziehen um es zu verschieben. Benutze Pfeiltasten für Vor und Zurück.' };
]

Monatsarchiv für Juni 2009

Regionalliga: TEC Darmstadt – Rüsselsheimer RK II

Samstag, den 27. Juni 2009

In einem ständig von einem drohenden Unwetter überschattetem Spiel trafen sich der TEC Darmstadt und der Rüsselsheim RK II zu einem Spiel in der Hockey-Regionalliga. Nach dem Spiel konnte man die Darmstädter den Aufstieg in die 1. Regionalliga Süd feiern sehen. Und auch ich bin glücklicherweise trockenen Fußes nach Hause gekommen – aber dann öffnete der Himmel seine Schleusen.
(mehr …)

Freundschaftsspiel: Karnevalverein Weiterstadt (KCW) – Hitradio FFH

Donnerstag, den 25. Juni 2009

Ein Fußballspiel der besonderen Art durfte ich gestern Abend besuchen. In einem Freundschaftspiel standen sich die Hobbymannschaften des Karnevalverein Weiterstadt und Hitradio FFH gegenüber. In einem bierernsten Spiel hatten alle Beteiligten viel Spaß. (mehr …)

2. Bundesliga: WV Darmstadt – SV Weiden II

Montag, den 22. Juni 2009

Den Abschluss fand der Samstag im Nordbad Darmstadt. In der zweiten Bundesliga im Wasserball begrüßte der WV Darmstadt die zweite Mannschaft des SV Weiden. Die Darmstädter, die im Laufe der Saison gegen den Abstieg kämpften, konnten das Spiel klar für sich entscheiden und so nach dem Spiel jubelnd den Saisonabschluss feiern.

(mehr …)

Internationales Einladungsturnier Jugend- und Schüler beim SV Eberstadt

Montag, den 22. Juni 2009

Nach dem Tischtennis ging es auf dem Heimweg über den Waldsportpark in Eberstadt. Dort lud der heimische SV Eberstadt zu einem internationalen Einladungsturnier für Jugend- und Schülermannschaften im Radball ein. Neben Gästen aus Belgien und Frankreich waren natürlich die Hausherren bildlich gesehen interessant.
(mehr …)

Tag der Bezirksjugend Süd in Darmstadt

Montag, den 22. Juni 2009

Der Samstag morgen begann mit Tischtennis im Sportzentrum der SG Arheilgen in Darmstadt. Hier fand Samstag und Sonntag der Tag der Bezirksjugend Süd statt, die Halle war gefüllt mit jungen Spielern aus den Kreisen Offenbach, Darmstadt-Dieburg, Odenwald, Frankfurt, Groß-Gerau und Bergstrasse. Diese spielten kreisweise gegeneinander, um so die Bezirksmeister aller Altersklassen bis hoch zur Jugend zu ermitteln.
(mehr …)

1. Bundesliga: Mannschaftsvorstellung KSV Seeheim

Montag, den 22. Juni 2009

Am Freitag Abend stellte der KSV Seeheim seine Mannschaft der ersten Bundesliga im Ringen vor. Gut zwei Monate vor Beginn der Saison Ende August kämpften diese gegen eine Hessenauswahl und gewannen das Duell auch. Im Vorkampf präsentierte sich die Jugend des KSV Seeheim gegen eine Bezirksauswahl. Gegen Ende sollte noch ein Mannschaftsbild entstehen – nur hier versagte die Technik. Der 580EX wollte einfach nicht auslösen, bei den Portraits ein paar Minuten später funktionierte der Blitz wieder reibungslos..
(mehr …)

J.P. Morgan Corporate Challenge 2009

Donnerstag, den 18. Juni 2009

Meine wohl bis dato größte Veranstaltung konnte ich gestern mit der Kamera besuchen: Die J.P. Morgan Corporate Challenge 2009 in Frankfurt. 69.042 Teilnehmer aus 2708 Firmen zogen sich über zwei Stunden auf einem 5,6 Kilometer langem Kurs durch die Frankfurter Innenstadt. Auch wenn für viele ein normales Lauftempo nicht möglich war und immer wieder gegangen werden mußte, war es doch aufgrund der guten Stimmung für viele Läufer die Teilnahme an sich, die die Veranstaltung zum Erfolg machte. Getreu dem olympischen Motto: “Dabei sein ist alles”.
Sieger des Laufes wurde Raphael Schäfer, der die Strecke in 15:59 Minuten absolvierte, die schnellste Frau war Jenny Schulz (19:10).
(mehr …)